Elternbrief

Details

 Liebe Eltern,Eintracht Wappen neu-transparent

wir möchten uns zunächst dafür bedanken, dass Sie uns ihr Kind anvertrauen. Wir werden uns bemühen und alles dafür tun, dass sich Eltern und Kinder auf unserem Sportgelände wohlfühlen. Wir möchten Ihnen auch näher bringen, worauf es uns beim Fußballspielen auch ankommt. Die „Kleinen“ können noch nicht „in die Spitze gehen“ , „einen Aussteigen lassen“ oder taktische Vorgaben umsetzen. Das Erlernen fußballspezifischer Techniken oder gar taktischer Verhaltensweisen ist in diesem Alter nicht notwendig. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Kinder bei uns nicht Fußball spielen lernen.

Den Ball in eine bestimmte Richtung schießen, erleben, wie sich der Ball verhält wenn man ihn wirft, mit dem Ball am Fuß laufen, Tore schießen und Tore verhindern. Alle diese Grundlagen wird Ihr Kind hier erlernen und erleben. Durch kleine Spiele werden sie an den Fußball spielerisch herangeführt. Uns ist es aber genauso wichtig das Ihr Kind lernt

  • sich in einer Gruppe gleichaltriger zurechtzufinden

  • zu Verlieren und zu Gewinnen

  • in einer Mannschaft ein gemeinsames Ziel zu verfolgen (Mannschaftssport)

  • einen Spielgegner/Schiedsrichter zu respektieren

  • (Spiel)Regeln zu akzeptieren und einzuhalten

Weiterhin wird Ihr Kind während des „Trainings“

  • eigene Ideen im Umgang mit Sportgeräten entwickeln

  • allgemeine Bewegungserfahrung sammeln

  • seine koordinativen Fähigkeiten wie Gewandtheit, Geschicklichkeit und Reaktion verbessern

  • Spaß und Freude am Fußball und Vereinsleben entwickeln

Früher tobten die Kinder befreit im Garten oder sogar im nahe gelegenen Wald oder auf eine Wiese und machten so ihre ersten eigenen Bewegungserfahrungen. Wo können die Kinder heute sich daran probieren auf einen Baum zu klettern? Wann wurden Kinder beim „Himmel & Hölle“ spielen „erwischt“? Oder erlernen schon den guten, alten Straßenfußball auf einer Wiese mit Älteren? Den Mut sich selbst auszuprobieren und so zu lernen, ist den Kindern ein Stück weit verloren gegangen.

Wundern Sie sich also bitte nicht, wenn Sie beim „Training“ Bewegungsspiele beobachten, die, auf den ersten Blick, nichts mit Fußball zu tun haben. Klettern, Balancieren, Hüpfen, Springen und Werfen usw sind Fertigkeiten , die verbessert werden sollen um „Fußballfertigkeiten“ einfacher zu erlernen.

Selbstverständlich bleiben der Fußball und das Fußballspielen der Mittelpunkt des Trainings.

Irgendwann werde wir auch Spiele gegen andere Mannschaften austragen. Es ist uns aber nicht wichtig um jeden Preis Spiele zu gewinnen. Wichtig ist es, den Kindern Spaß und Freude an dem Sport zu vermitteln. Somit sollte es selbstverständlich sein, dass, nach Möglichkeit, jedes Kind mitspielen darf und auch auf verschiedene Positionen eingesetzt wird. Kinder halten sich noch nicht an zugewiesen Positionen oder Aufgaben. Dafür wollen sie zu gerne den Ball haben und ihn für sich behalten.Nichts ist bedauerlicher, wenn ein Kind die Lust verliert und aufhört, weil es nie mitspielen darf oder einfach ins Tor „abkommandiert“ wird. Vielleicht haben wir da schon den nächsten Nationalstürmer verloren.smiley

Vielmehr liegt es uns am Herzen, dass sich Ihre Kinder in ihren ersten Fußballjahren frei entwickeln können, Positionen erleben und ohne Druck die Spiele genießen können.

Natürlich ist es immer schöner zu Gewinnen und Siege zu feiern. Nur nicht um jeden Preis.

Diese Informationen sind uns so wichtig, dass wir die Schriftform gewählt haben, um sie Ihnen mitzuteilen. Wir würden uns auch freuen, wenn wir Sie häufig beim Training unserer Kindermannschaft begrüßen könnten. Der Trainer der Mannschaft ist für jede Anregung und jedes offene Wort dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Kahle

Jugendleitung  TSV Eintracht Obershagen

   
Image Caption

Wann werben Sie?

Image Caption
Image Caption
Image Caption
Image Caption
   

Besucherzähler  


31400

Heute: 10
Gestern: 8
Diese Woche: 61
Letzte Woche: 104
Dieser Monat: 197
Letzter Monat: 483
   
   
© TSV-Obershagen.de